Spende an die Ukraine

Von links nach rechts: Jugendwart Max Pfab, 1. Vorsitzender Stefan Dauderer, Gerätewart Sven Dormeier, Kommandant Georg Pfab.

Im Zuge der vom Landesfeuerwehrverband Bayern organisierten Hilfsaktion für die Ukrainischen Feuerwehren, waren auch wir nicht untätig. Eine "alte" Ziegler Tragkraftspritze 8/8, die von einem unserer Mitglieder gespendet wurde, haben wir letzte Woche abgeholt.

Nach Probelauf und erfolgreicher Trockensaugprobe wurde die Pumpe samt Saugschläuchen und ein paar Hakenschlüsseln zur Feuerwehr Ebenhausen gebracht. Die Kameraden Vorort übernahmen diese dankend und kümmerten sich um den Weitertransport.

Wir hoffen das die TS dort eingesetzt werden kann, um denen zu helfen, die bereits vieles Verloren haben.

Danke an die freiwilligen Helfer und die großzügige Spende der Tragkraftspritze samt Zubehör!

 

Großzügige Spende vom Autohaus Klepmeir

Von links nach rechts: 1. Vorsitzender Stefan Dauderer, Jugendwart Max Pfab, Eigentümer Martin Klepmeir, Eigentümer Robert Klepmeir, Kommandant Georg Pfab.

Zwei Wochen vor dem geplanten Ramadama 2020 überreichten uns die Inhaber des Autohauses Klepmeir, Martin und Robert Klepmeir, eine großzügige Sachspende.
Hintergrund ihrer Spende ist die Sicherheit der Mitwirkenden an der Aktion "Saubere Landschaft", die für Samstag den 28.03.20 geplant ist. 

Jeder Teilnehmer soll als persönliche Schutzausrüstung eine Warnweste und Arbeitshandschuhe erhalten, welche er anschließend behalten darf.

Treffpunkt und  Beginn der Aktion für Winden am Aign ist das DJK Vereinsheim um 8:30 Uhr. Nachdem der Müll eingesammelt worden ist, stehen Brotzeit und Getränke für alle zur Verfügung.

Zurück in Winden gibt es für die freiwilligen Teilnehmer zwei weitere Aufmerksamkeiten in Form einer Alu-Trinkflasche und eines Stoffbeutels, ebenfalls vom Autohaus Klepmeir.

1. Vorsitzender Stefan Dauderer, Kommandant Georg Pfab und Jugendwart Max Pfab dankten dem Autohaus Klepmeir für diese Spende und Unterstützung der Aktion "Saubere Landschaft". Wir sicherten außerdem zu, die Verteilung der Artikel zu veranlassen.

 

 

Leistungsprüfung "Löscheinsatz" 2019

Hinten von links nach rechts: Kommandant Georg Pfab, Schiedsrichter Christian Klotz und Michael Merus, Matthias John, Stefan Dauderer, Christian Königs, Valentin Wild, Maria John, David Flögerhöfer, Bürgermeister Michael Franken, Schiedsrichter Martin Bergmeier.
Vorne von links nach rechts: Thomas Schewale, Sandra Kamprath, Michael Klotz, Max Pfab, Ben Vogelmann, Pascal Scholz, Robert Seitz.

Am 19. Oktober 2019 legten zwei Gruppen der Feuerwehr Winden am Aign die Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg ab. Bei dieser Prüfung wird ein Zimmerbrand im Erdgeschoß angenommen. Der Angriffstrupp geht unter schweren Atemschutz zur "Brandbekämpfung" vor. Der Wassertrupp stellt sich als Sicherungstrupp am Verteiler bereit. Außerdem unterstützt der Schlauchtrupp durch den Außenangriff.
Solch ein Löschaufbau muss innerhalb von 300 Sekunden durchgeführt werden. Im zweiten Teil der Leistungsprüfung galt es, eine Wasserentnahme mit vier Saugschläuchen aufzubauen.

Die Schiedsrichter Martin Bergmeier, Christian Klotz und Michael Merus bescheinigten den Windener Löschgruppen eine sehr saubere und korrekte Arbeit. Bei der anschließenden Überreichung der Abzeichen bedankte sich Bürgermeister Michael Franken für die investierte Freizeit und gratulierte den Teilnehmern.

 

Jetzt mitmachen bei der Feuerwehr Winden am Aign

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.